Navigation mobile Ausgabe
Direkt zum Inhalt

Raumordnungsverfahren "Wittenburg Village"

in der Stadt Wittenburg, Landkreis Ludwigslust-Parchim

Foto: Ontwikkelfonds Real Estate

Die Wittenburg Village GmbH plant in Ergänzung zu dem durch das „Alpincenter Hamburg-Wittenburg“ touristisch vorgeprägten Standort die Realisierung des Vorhabens „Wittenburg Village“. Der Vorhabenstandort befindet sich auf dem Gemeindegebiet der Stadt Wittenburg an der A 24.

Das Vorhaben setzt sich aus den folgenden fünf Bausteinen zusammen:

  • Baustein 1: Errichtung eines Factory-Outlet-Centers (FOC)
  • Baustein 2: Erweiterung des bestehenden Hotels
  • Baustein 3: Errichtung eines Feriendorfes
  • Baustein 4: Errichtung von Spiel- und Sportanlagen und Anlagen für Outdoor-Aktivitäten
  • Baustein 5: Errichtung eines Schwimmbades.

Das Amt für Raumordnung und Landesplanung Westmecklenburg hat im Rahmen der Vorbereitung des Vorhabens ein Raumordnungsverfahren gemäß § 15 Landesplanungsgesetz durchgeführt und darin geprüft, ob das Vorhaben mit den Erfordernissen der Raumordnung zu vereinbaren ist, ob andere Planungen beeinflusst werden und welche Auswirkungen auf die Umwelt zu erwarten sind.

Das Raumordnungsverfahren wurde mit der Landesplanerischen Beurteilung abgeschlossen:
Landesplanerische Beurteilung (PDF-Datei, 1,8MB)

Mit Fragen wenden Sie sich bitte an das

Amt für Raumordnung und Landesplanung Westmecklenburg
Wismarsche Straße 159
19053 Schwerin
Telefon: 0385-58889-160
Telefax: 0385-58889-190

In das Raumordnungsverfahren integriert wurde auf Antrag der Stadt Wittenburg ein Zielabweichungsverfahren (ZAV) für den Vorhabenbaustein FOC. Das ZAV wurde von der Obersten Landesplanungsbehörde (Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung M-V) durchgeführt. Im Ergebnis des ZAV wurde mit Zielabweichungsbescheid vom 13.12.2017 festgestellt, dass eine Abweichung von den Zielen der Raumordnung zugelassen wird. Die Ergebnisse des Zielabweichungsbescheides wurden in die Landesplanerische Beurteilung des Raumordnungsverfahrens integriert. Nähere Informationen zum ZAV können über die Oberste Landesplanungsbehörde bezogen werden.



Ministerium für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung
Schloßstraße 6-8
19053 Schwerin
Telefon: 0385-588-0
Telefax: 0385-588-8099